Aktuell

Schuljahr 2014/2015

Schuljahr 2013/2014

Tag der offenen Tür

Schuljahr 2011/12

21.12.11 | Weihnachtsprojekttag

Der letzte Schultag vor Weihnachten stand ganz im Zeichen des nahenden Festes. Wir begannen den Tag mit kleinen Andachten und vielen Weihnachtsliedern in den einzelnen Klassen. Jede Klasse hatte sich für den Tag etwas Besonderes vorgenommen: Ein Schülerweihnachtsprogramm mit Instrumentalstücken, Gesang und Zauberkunststückchen gab es in Klasse 4, außerdem entstanden kleine „Hosentaschenkrippen“ aus Streichholzschachteln. Das Klassenzimmer der dritten Klasse verwandelte sich in eine regelrechte Weihnachtswerkstatt mit Plätzchenbäckerei, verzierten Zuckergussherzen und filigranen Fadensternen. Klasse 1 und 2 arbeiteten in verschiedenen Gruppen im ganzen Haus verteilt an Weihnachtsschachteln, Nikolausstiefeln, Kekshäuschen und kunstvoll geschriebenen Weihnachtsbotschaften, ein geschmückter Weihnachtsbaum mit vielen kleinen Rätseln, Geschichten und Liedern stimmte auf das Weihnachtsfest ein. So konnten alle am Ende dieses Tages das eine oder andere selbst gemachte Weihnachtsgeschenk und eine große Portion Weihnachts-Vorfreude mit nach Hause und in die Ferien nehmen.

16.12.11 | Weihnachtsprogramm in der Kirche

Ein besonderer Höhepunkt im Schuljahr ist das Weihnachtssingspiel, welches in der Adventszeit als Schulweihnachtsprogramm und im Adventsgottesdienst in der Seelitzer Kirche aufgeführt wird. Unser großer Schulchor und die Solisten erhielten dieses Jahr stimmliche Unterstützung von einigen Lehrern, ehemaligen Schülern und zwei Muttis, so dass mehrstimmiger Gesang die Kirche erfüllte. Wir erlebten die Weihnachtsgeschichte in verschiedenen Bildern, die jeweils vom Gesang der Evangelisten eingeleitet wurden. Wir begleiteten die Hirten auf dem Feld, sahen, wie die Engel ihnen die frohe Botschaft von Jesu Geburt verkündeten und machten uns mit ihnen gemeinsam auf den Weg in den Stall zu Maria und Josef. So erwachte die Weihnachtsgeschichte zum Leben und wir wünschen uns, dass sie für alle Zuschauer nicht nur „eine schöne Geschichte“ ist, sondern dass sie Eingang in die Herzen der Menschen findet.

12.12.11 | Der VIII. Kyu…

…ist der gelb-weiße Gürtel im Judo. Seit 12. Dezember dürfen den 15 Teilnehmer des GTA „Judo“ an unserer Schule tragen, denn sie haben die erste Gürtelprüfung bestanden. Alle hatten in den letzten Wochen fleißig trainiert und die Anspannung und Aufregung war ihnen anzumerken, als Herr Bedewitz, graduierungsberechtigter Meister und Übungsleiter beim BSC Motor Rochlitz, die Prüfung abnahm. Mit dem erfolgreichen Bestehen erhielten alle Teilnehmer den ersehnten gelb-weißen Gürtel und die Kyu-Marke auf einer Urkunde. Seit 2007 ist das Ablegen der ersten Gürtelprüfung auch ohne Vereinsmitgliedschaft möglich. Wir freuen uns über den Erfolg unserer „Judoka“ an unserer Schule!

28.11.11 | Unsere Adventslichtlein leuchten wieder

Jeden Montag nach den Adventssonntagen gestalten die Kinder einer Klasse das „Adventslichtlein“ – eine gemeinsame Andacht aller Kinder unserer Schule, um die Weihnachtsbotschaft lebendig werden zu lassen.

Erstes Adventslichtlein: „Mache dich auf und werde Licht“. Wir folgten dem Licht der Kerzen durch das Schulhaus bis in den Sportraum, wo wir daran erinnert wurden, dass Jesus unser Lichtbringer ist. Die Kinder der Klasse 2 ließen den Raum hell werden durch viele leuchtende Kerzen und zeigten uns, wie wir selbst zum Lichtbringer werden können – durch Trösten, Vertragen, Verzeihen, Helfen… Damit wir dies alles nicht vergessen, bekam jeder ein Teelicht für zuhause, das uns daran erinnern kann.

Zweites Adventslichtlein: Wir trafen Barbara, die in verschiedenen Situationen Mut beweisen musste, indem sie z. B. sich nicht zum Rauchen verleiten ließ, einer Freundin treu zur Seite stand und sich weigerte, für einen „Freund“ zu stehlen. Diese moderne Barbara der Klasse 4 sollte uns an die heilige Barbara erinnern, auf die der Brauch der Barbarazweige zurückgeht. Zur Erinnerung an sie nahm jede Klasse eine Vase mit Zweigen mit ins Klassenzimmer.

Drittes Adventslichtlein: Klasse 3 führte uns an die Krippe – mit Schafen, Ochs, Esel, Hirten, Engel, Maria, Josef und den drei Königen bekamen wir jedes Mal einen anderen Blick auf die Weihnachtsgeschichte. Doch eines hatten alle gemeinsam: Sie freuten sich sehr über die Geburt Jesu. Und diese Freude griff beim gemeinsamen Singen auf alle über.

Viertes Adventslichtlein: Mit Klasse 1 dachten wir über das Saubermachen nach – das Putzen der Wohnung, wenn zu Weihnachten Besuch erwartet wird, aber auch das „Saubermachen“ im eigenen Herzen, wenn wir Jesus hereinbitten.

An jedem Adventslichtlein hatten wir so eine ganz eigene Sichtweise auf Weihnachten und alles, was damit zusammenhängt. Aber alle haben sie uns immer wieder zu dem eigentlichen Kern von Weihnachten zurückgeführt: dem Kind in der Krippe.

21.11.11 | Miteinander-Abend

“Gesund und fit durch natürliche Ernährung“ lautete das Thema dieses Miteinanderabends. Der Ernährungsexperte, Buchautor und ehemalige Bio-Landwirt Rudolf Kring erläuterte in einem kurzweiligen und spannenden Vortrag die Grundlagen einer naturgemäßen Ernährungsweise, deren Ursprung bereits in der Bibel zu finden ist und heute durch die Erkenntnisse der Wissenschaft größtenteils bestätigt wurde. Eine Einführung in die Welt der Vitamine, Mineral- und Vitalstoffe machten Lust auf Apfel und Co, so dass sich der mitgebrachte große Apfelkorb nach der Veranstaltung schnell leerte. Herr Kring beantwortete eine ganze Reihe Fragen aus dem Publikum, und Interessierte hatten im Anschluss die Möglichkeit, über den Erwerb von Literatur vom Büchertisch tiefer in das Thema einzusteigen. Der Abend war der Auftakt einer ganzen Vortragswoche mit Rudolf Kring, die in den darauf folgenden Tagen organisiert von der Kirchgemeinde Königshain-Wiederau in der alten Königshainer Schule fortgesetzt wurde.

11.11.11 | Martinstag

Traditionsgemäß feierten wir St. Martin gemeinsam mit dem Evangelischen Kindergarten „Apfelbaum“ in Döhlen mit einer Martinsandacht in der Seelitzer Kirche. Die Kindergartenkinder unterstützten als kleine „Schnattergänse“ unseren Schulchor beim Singspiel und erfreuten uns mit Liedern und einem kleinen Gedicht. So wurde die Geschichte des heiligen Martin von Tours durch Spiel und Gesang der Kinder lebendig. Der Lampionumzug zum Kindergarten – begleitet von den Feuerwehren der umliegenden Dörfer - endete mit gemütlichem Beisammensein auf dem Gelände des Kindergartens, das an diesem Abend von einem großen leuchtenden Ballon erhellt wurde. Der Verkaufserlös von Rostern, Glühwein und leckerem Fladenbrot kam wieder der Jose-Carreras-Stiftung für leukämiekranke Kinder zugute. Es konnten 310 Euro gespendet werden.

November 11 | Aktion Weihnachtsfreude – Weihnachtspäckchen für Rumänien

Am 9. November hatten wir unseren Bürgermeister Herrn Oertel eingeladen. Er erzählte uns von seinem Besuch in Rumänien und dem Hilfstransport im Dezember 2010, den er begleitete. Er hatte viele Fotos mitgebracht. So konnten wir sehen und spüren, wie sehr sich die Kinder und Familien dort über die Pakete und Päckchen der „Aktion Weihnachtsfreude“ gefreut haben. Natürlich beteiligten wir uns auch 2011 wieder an diesem Projekt. Die Klasse 2 packte gemeinsam mit einigen Muttis an einem Vormittag in der Schule etliche Weihnachtspäckchen mit vielen schönen und nützlichen Sachen, die die Schüler, deren Familien und Freunde gesammelt und gespendet hatten. Neben den Geschenken wurden auch eine große Portion unserer Weihnachtsvorfreude, gute Wünsche und Gedanken mit hineingepackt…Viele weitere Pakete sammelten sich im Laufe des Novembers im Eingangsbereich unserer Schule und im Evangelischen Kindergarten in Döhlen, um im Dezember auf große Reise nach Rumänien zu gehen. Herzlichen Dank allen Unterstützern! 

05.11.11 | Schulgarten-Winterpause

Aufgrund des langen schönen Herbstwetters konnten wir unseren Schulgarten-Saisonabschluss bis in den November hinein schieben. Am ersten Novembersamstag werkelten dann einige fleißige Kinder, Eltern, Großeltern und Lehrer fleißig im Schulgarten, um die Beete abzuräumen, umzugraben und alles winterfest zu machen. Unser Schulgarten hat jetzt auch eine feste Umrandung, was uns die Arbeit im nächsten Jahr hoffentlich erleichtern wird (denn Queckenwurzeln haben an den Beeträndern kein leichtes Spiel mehr). Danke Herrn Maszunat für die Betreuung und Durchführung dieses „Bauprojektes“ und allen an diesem Einsatz Beteiligten für ihre Zeit und Mühe! Damit kann unser Schulgarten – bis auf Rapunzel und Grünkohl – in seine wohlverdiente Winterruhe gehen.

01.11.11 | Polizei „im Einsatz“

Am 1.November 2011 war die Polizei auf die Hilfe unserer ersten Klasse angewiesen. Gemeinsam mit Polizeihauptmeisterin Hennig begaben wir uns auf Verbrecherjagd: Ein „Einbruch“ musste aufgeklärt werden. So untersuchten wir zum Beispiel Spuren auf dem Boden und unsere Fingerabdrücke. Auch wenn der Dieb an diesem Tag nicht gefasst wurde, so waren doch alle sehr erleichtert, dass zumindest keiner von den Erstklässlern der „Einbrecher“ gewesen sein konnte. Wir erfuhren an diesem Tag viel Wissenswertes über die Arbeit der Polizei bei der Spurensicherung.

02.11.11 | Krokusse im Herbst???

Nicht schlecht staunten Schüler, Eltern und Besucher diesen Herbst, als sich vor der Schule und an sonnigen Stellen auf dem Schulgelände plötzlich viele blasslila Krokusse der Herbstsonne entgegenreckten! Wollte uns die Natur hier einen Streich spielen? Natürlich nicht – die Schulgarten- und „Kraut und Rüben“-Kinder hatten einige Wochen vorher Blumenzwiebeln der Herbstkrokusse – nicht zu verwechseln mit den wesentlich bekannteren Herbstzeitlosen - in der Erde versteckt. So freuen wir uns alle an einer ungewöhnlichen Blütenpracht in einer Zeit, in der die Sommerblumen längst verwelkt und abgeräumt sind.

07.10.11 | Baum des Jahres

Das Wetter – kühl und regnerisch - zeigte sich nicht von seiner besten Seite, als Herr Wanderwitz wieder einmal bei uns zu Gast war, um mit uns gemeinsam den „Baum des Jahres“ auf unserem Schulgelände zu pflanzen. Trotzdem packten die Schüler und auch unser Bürgermeister Herr Oertel ordentlich mit an beim Graben, Setzen und Gießen des kleinen Elsbeeren-Bäumchens. Wir erfuhren, dass die Elsbeere ein sehr seltener, fast vergessener Baum ist, deren Früchte man zu leckerer Marmelade verarbeiten kann. Katharina von Bora, die Frau von Martin Luther, soll die Elsbeeren-Früchte besonders gern gemocht haben. Ob sie uns auch schmecken werden? Ein paar Jahre wird es allerdings noch dauern, bis unser neu gepflanztes Exemplar seine ersten Früchte trägt. Der Baum des Jahres 2012 ist übrigens die Europäische Lärche, die man auf unserem Gelände bereits in stattlicher Größe entdecken kann.

30.09.11 | Erntedank-Projekttag

Gottes reiche Gaben und seine wunderbare Schöpfung, die uns Lebensgrundlage ist, standen im Mittelpunkt unseres Erntedankfestes. Mit einem kleinen Programm in der Seelitzer Kirche starteten wir in diesen Tag. Die Kirche hatten wir schön geschmückt mit Früchten und Blumen aus dem Schulgarten. Im Vorfeld des Festes wurden auch wieder Erntegaben für bedürftige Menschen gesammelt, die an die Diakonie Rochlitz gespendet wurden. Ganz unterschiedlich verlief der Tag in den einzelnen Klassen: Die erste Klasse hatte die Vorschüler des Evangelischen Kindergartens „Apfelbaum“ in Döhlen zu Gast. Gemeinsam gingen sie mit allen Sinnen auf eine „Entdeckungstour Natur“, anschließend wurde gebastelt. In Klasse 2 drehte sich alles um das Thema „Apfel“. Es entstanden unter anderem leckere Apfel-Köstlichkeiten, Apfel-Traumhäuser, Apfel-Gedichte... Die größeren Schüler der dritten und vierten Klasse hatten sich für den Tag einen Ausflug nach Kriebstein in den Kletterwald und ins „Kriebelland“ mit einem Erntedank-Picknick vorgenommen. Bei herrlich warmem Herbstwetter wurden Klettern und Natur-Genießen zum unvergesslichen Erlebnis.

August 2011 | Ausstellung von Schülern in der Volksbank Rochlitz

Den ganzen Sommer über konnten einige unserer Ergebnisse der Projektwoche zum Thema „Welche Farbe hat die Welt?“ in der Volksbank in Rochlitz bewundert werden: die „weiße Welt“, unsere Antwort auf die Nachdenk-Frage: Wie sähe eine Welt ohne Farbe aus….?, das einfarbige Hotel, in Aktion Painting gespritzte Farbfliesen und unsere Fotocollagen, mit denen wir die Farben unserer Schule mit der Fotokamera eingefangen haben.

16.09.11 | Chorauftritt zum Rochlitzer Händlerherbst

In etwas kleinerer Besetzung als üblich waren auch wir beim „Rochlitzer Händlerherbst“ dabei. Ohne Technik und Beschallungsanlage - nur mit unseren Singstimmen, Gitarre und Flöte ausgestattet erfreuten wir mit Liedern und Musikstücken das Publikum, das sich an diesem Abend nach Rochlitz begeben hatte um durch die Stadt zu bummeln und zu sehen, was sich Stadt und Gewerbetreibende so haben einfallen lassen. So konnten wir über unsere Musik auch ein kleines Stück unseres lebendigen Schullebens nach Rochlitz tragen. Allen Beteiligten hat der Abend Spaß gemacht, und natürlich gab es für die Künstler nach getaner „Arbeit“ eine kleine Stärkung…

13.09.11 | Schulsportfest

Bei schönem Spätsommerwetter ermittelten wir unsere Sport-Asse in den Disziplinen Weitsprung, Sprint und Wurf zu unserem alljährlichen Schulsportfest. Mit einer gemeinsamen Erwärmung starteten wir, um uns ordentlich in Form zu bringen. Nach dem erfolgreichen Absolvieren aller Stationen blieb noch genug Zeit für gemeinsame Sportspiele und ein Match auf unserem „Bolzer“. Danke allen fleißigen Helfern, die uns an den Stationen und bei der Begleitung der Gruppen unterstützt haben!

20.08.11 | 10. Gottesdienst zum Schuljahresbeginn

Zum 10. Mal konnten wir in diesem Jahr eine neue erste Klasse an unserer Evangelischen Grundschule begrüßen. Der Schulanfangsgottesdienst in der Seelitzer Kirche stand deshalb auch unter dem Zeichen dieses Jubiläums. Gemeinsam erbaten wir Gottes Segen für unsere Schule, jeden Einzelnen unter uns und das neue Schuljahr. Der Chor erfreute uns mit einem kleinen Programm und die zweite Klasse hatte das Theaterstück „Das Rübchen“ einstudiert. Ein großer Zuckertütenbaum war in der Kirche aufgestellt mit einer kleinen Zuckertüte für jeden, der in Seelitz seit 2002 gelernt, gelebt und gearbeitet hat. Die neuen Schulanfänger – 11 Mädchen und 11 Jungen – hängten gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin frau Kubisch „ihre“ Tütchen an den Baum – so waren es dann über 250 Stück! Nach dem Gottesdienst brachte eine Pferdekutsche endlich die großen schweren Zuckertüten für alle Schulanfänger. Wir freuen uns auf eine spannende, erlebnis- und erfolgreiche Zeit und wünschen allen Kindern, dem Lehrerteam, Erziehern und Mitarbeitern ein gutes Schuljahr!

Schuljahr 2010/11zum Anfang ↑

08.07.11 | Schuljahresabschluss

Nach der Zeugnisausgabe verabschieden wir uns jedes Jahr mit einer Schuljahresabschlussandacht in der Seelitzer Kirche in die großen Sommerferien. Traditionell sorgt die 4. Klasse mit ihrem Abschiedsprogramm für Freude bei den Schülern und Abschiedsschmerz bei den Eltern der Viertklässler. Dieses Jahr wurde ein Figuren-Theater gespielt, und zwar die biblische Geschichte von Jakob und Esau. Es ist gar nicht so einfach, die Figuren an langen Stäben hinter einem 2 m hohen Vorhang zu bewegen, ohne das Publikum zu sehen!

Alle Schüler haben im vergangenen Schuljahr fleißig gearbeitet – gemeinsam haben wir viel erreicht, anstrengende und schöne Zeiten gehabt – so dass wir jetzt in die Ferien starten können!

25.06.11 | Schulfest

Unser Schulfest und der Tag der offenen Tür standen unter dem gleichen Motto wie die vorangegangene Projektwoche: „Welche Farbe hat die Welt?“ Viele Schüler, Eltern, Verwandte, Freunde und Interessierte waren gekommen, um gemeinsam zu feiern. Beim bunten Programm der Schüler zum Festgottesdienst in der Seelitzer Kirche hatten auch unsere zukünftigen Schulanfänger ihren ersten großen Auftritt mit dem Lied „Rot, rot, rot sind die süßen Kirschen…“ . Beim anschließenden Kuchenbuffet kam jedes Schleckermäulchen auf seine Kosten, und wer es lieber herzhaft mochte, aß Bratwurst vom Grill. Schulführungen, Bastel- und Spielstationen und unser großes Freigelände boten jede Menge Abwechslung für Groß und Klein, so dass die Zeit wie im Fluge verging. Danke, dass uns auch das Wetter wieder einmal nicht im Stich ließ und sich von seiner besten Seite zeigte!

20.-24.06.11 | Projektwoche „Welche Farbe hat die Welt“

Dieser Frage gingen wir in unserer Projektwoche auf unterschiedlichste Art und Weise auf den Grund. Dass Gottes wunderbare Schöpfung in allen Farben des Regenbogens leuchtet, das kann man jeden Tag aufs Neue sehen. Im Schulhaus und auf dem Freigelände ging es in dieser Woche also noch „bunter“ zu als sonst: Wir stellten selbst Natur- und Pflanzenfarben her, beschäftigten uns mit verschiedenen Künstlern und probierten deren Maltechniken aus, erlebten die Geschichte vom Vier-Farben-Land, experimentierten mit Licht und fanden so eine Antwort auf die Frage, warum denn der Himmel eigentlich blau ist. Es entstanden viele kreative farbige Kunstwerke, die im Schulhaus und zum Schulfest bewundert werden konnten. Jeder Tag der Woche stand unter dem Motto einer Farbe, und am Freitag vereinten wir alle zu einem großen bunten Regenbogen. Auch auf den Kerzen, die die Klasse 4 für die Schulanfänger gestaltete, erinnerte der Regenbogen an Gottes Schutz und Treue.

24.05.11 | Großer Feuerwehr-„Einsatz“

Wie verhalte ich mich bei einem Brand bzw. bei Alarm? Das muss an jeder Schule regelmäßig geübt werden, damit im Ernstfall die Evakuierung reibungslos läuft und keiner zu Schaden kommt. Natürlich war die große Feuerwehrübung geplant, aber bei den Schülern nicht angekündigt. Manchem war es schon etwas mulmig, als alle schnellstmöglich das Schulhaus verlassen und sich auf dem Sammelplatz einfinden mussten. Und dann kamen mit Blaulicht und Martinshorn auch noch vier Feuerwehrfahrzeuge angebraust! Die Feuerwehren von Seelitz und Rochlitz konnten so auch einmal üben, was ganz genau zu tun wäre, wenn es an unserer Schule zu einer Havarie kommen sollte. Spannend für uns alle waren dann natürlich die Erklärung der Technik der Feuerwehrautos und das anschließende Zielspritzen.

19.05.11 | Insektenklänge…

…sind auf unserem Schulgelände ja des öfteren zu hören, denn viele kleine „Krabbler“ leben im Schulgarten, auf der Obstwiese und im grünen Klassenzimmer. Heute gesellten sich viele weitere Töne, erzeugt mit den selbstgebastelten Instrumenten der ersten Klasse hinzu. Im Rahmen eines fächerverbindenden Projektes zum Thema Insekten war der Dresdner Musiker und Künstler Pierre Bosolum zu Gast, um mit den Kindern Schwirrholz-Insekten und viele weitere interessante "Musiker“ samt Behausungen zu bauen. Die Kinder waren begeistert von Pierre Bosolums „verrückten“ Instrumenten und der Vielfalt der Möglichkeiten, wie man Töne erzeugen kann.

16.05.11 | Mittelalterliche Musik erklingt in unserer Schule

Was ist eigentlich ein Portativ? Wir hatten in unserer Schule einen ganz besonderen Musiker zu Gast: Der Pianist und „Portatifer“ Franns von Promnitzau hatte sein ungewöhnliches Instrument mitgebracht, um gemeinsam mit uns zu musizieren. Wir erfuhren, dass ein Portativ eine ganz kleine Orgel mit Lippenpfeifen ist und als Instrument im Mittelalter und der Renaissance gespielt wurde. Wir staunten über den Klang und die Art darauf zu spielen – der Spieler sitzt anders als beim Klavier nicht vor den Tasten, sondern im rechten Winkel dazu und spielt nur mit der rechten Hand. Im Rahmen des Musikunterrichtes lernen wir noch viele weitere, auch seltene Musikinstrumente kennen.

11.05.11 | Hausmusik

Eine schöne Tradition an unserer Schule ist die regelmäßig stattfindende Hausmusik, bei der alle Musikschüler uns mit ihren kleinen Stücken erfreuen. Jeder hat im Vorfeld fleißig geübt – bei manchem ist es der erste „große“ Auftritt, andere sind schon erfahrener. Natürlich gibt es für jeden einen großen Applaus. Beliebt ist bei Mitwirkenden und Zuschauern das Raten, welches Stück der kleine Musiker denn gerade zum Besten gibt…

21.04.11 | Osterprojekttag

Jesu Tod und die frohe Botschaft seiner Auferstehung sind das Thema, das uns am Osterprojekttag beschäftigt. In einer gemeinsamen Andacht spielten uns die 4. Klasse und der Chor die Ostergeschichte vor. Gemeinsam stimmten wir in den Osterjubel ein und besangen den Frühling. Ostern ist auch die Zeit des Keimen und Wachsens, überall grünt und blüht es – ein weiterer Grund, fröhlich zu sein! Nach dem Osterfrühstück in den Klassen wurde die Schule wieder zur Bastel- und Kreativwerkstatt und es entstanden kunstvolle Ostereier (mit und ohne Inhalt), selbstgeschöpftes Papier, Osterkarten…

20.04.11 | Das Bad im Blute des Drachens

In der großen Pause versammelten sich alle Schüler und Lehrer im „Amphitheater“ auf dem Freigelände unserer Schule, denn die Sage von Siegfried – „Das Bad im Blute des Drachens“ stand auf dem „Spielplan“. Die vierte Klasse gab uns eine Theateraufführung nach allen Regeln der Kunst – vom Erzähler über die Leistung der Schauspieler bis hin zu Dramaturgie, Bühnenbild und wenigen, aber effektvollen Requisiten passte alles und sorgte für die Begeisterung der Zuschauer. Die applaudierten ordentlich mit tosendem Beifall. Mal sehen, welches Stück als nächstes gespielt wird!

30.03.11 | Der Frühling hat sich eingestellt…

…und somit gibt es ab sofort auch in unserem Schulgarten wieder eine Menge zu tun! Wir haben gemeinsam schon Kompost gesiebt, die Beete vorbereitet, Stiefmütterchen in unsere Blumenkästen gepflanzt, und auch die ersten Samen in die Erde gebracht. Unsere Salatpflanzen sprießen schon in ihren Mini-Gewächshäusern, im Freiland gehen Kresse und Radieschen auf, und leider auch das Unkraut gleich mit dazu… Unsere Erdbeerpflanzen und das Wintergetreide haben den Frost gut überstanden und wir können auch schon bald ernten: Der im Herbst gesäte Feldsalat kann nun zu leckerem Frühlingssalat verarbeitet werden! Alle Kinder sind eifrig bei der Sache, und wir bestaunen Gottes wunderbare Schöpfung – was aus einem winzig kleinen Samenkorn werden kann! Da die Schulgarten-Unterrichtsstunden leider viel zu kurz sind, werden wir uns demnächst auch im Rahmen des GTA „Kraut und Rüben“ um unseren Schulgarten kümmern. Fleißige Helfer sind gern willkommen!

04.03.11 | Bildungsempfehlungen für Klasse 4 ausgegeben

Am 4.3. erhielten unsere Viertklässler die Bildungsempfehlung für die weiterführenden Schulen. So werden 14 Kinder ab Klasse 5 das Gymnasium besuchen, 6 Schüler setzen ihren Bildungsweg an der Mittelschule fort. Viele nutzten bereits die Informationsangebote und „Tage der offenen Tür“ der Schulen der Umgebung. Die Familien haben bereits entschieden, wo unsere Schüler in Zukunft lernen werden. Liebe Klasse 4, wir wünschen Euch eine schöne „Restschulzeit“ an unserer Evangelischen Grundschule und Alles Gute für die nächsten Schuljahre!

03.03.11 | Vorbereitungstreffen zum Schulfest

Auch wenn bis Ende Juni noch reichlich Zeit ist – die Vorbereitungen für unser großes Schulfest mit Tag der offenen Tür sind bereits in vollem Gange! Am 3. März gab es ein erstes Vorbereitungstreffen mit Lehrern, Eltern und Mitgliedern des Schulvereins. In kleiner Runde legten wir inhaltliche Schwerpunkte fest und überlegten, was alles zu organisieren ist. Natürlich werden für unsere Projektwoche und das anschließende Schulfest wieder viele fleißige Helfer gebraucht. Besonders für den Aufbau am 25. Juni vormittags und das große Aufräumen nach dem Fest brauchen wir noch Unterstützung. Ein zweites Vorbereitungstreffen findet am Dienstag, dem 7. Juni statt. Dann geht es um die „Feinabstimmung“ aller zu erledigenden Dinge. Wer noch mithelfen kann und möchte, ist gern willkommen und herzlich eingeladen!
Unsere Projektwoche und das Schulfest werden unter dem „bunten“ Thema Welche Farbe hat die Welt? stehen. Die Lehrer und Eltern haben sich dazu schon eine ganze Menge interessanter Projekte und Vorhaben einfallen lassen.
Termine:
2. Vorbereitungstreffen: Di 07.06. 19.30 Uhr Schule Seelitz
Projektwoche: Mo –Fr 20.-24.06.11
Schulfest: Sa 25.06.11, Beginn um 14 Uhr mit Festprogramm in der Seelitzer Kirche, danach Kaffee & Kuchen und viele Aktivitäten und Aktionen im Schulhaus und auf dem Schulgelände

11.02.2011 | Start in die Winterferien

Nach der Zeugnisausgabe feierten wir gemeinsam in unserer Aula mit einigen Eltern die Andacht zum Abschluss des Schulhalbjahres. Das ist in unserer Schule eine schöne Tradition – gemeinsam blicken wir noch einmal auf das zurück, was wir im vergangenen halben Jahr zusammen gelernt, gemeistert und erlebt haben, bevor wir uns in die Winterferien verabschieden. Das Programm gestalteten die zweite Klasse mit ihrem Klassenlehrer Herrn Arnold und unser Schulchor. Wir hörten in Liedern und Gedichten vom Winter und dem nahenden Frühling.

10.02.11 | Die Evangelische Mittelschule Lunzenau stellt sich in Seelitz vor

Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Mittelschule Lunzenau waren gekommen, um unserer 3. und 4. Klasse ihre Schule vorzustellen. Mit ihrem einstündigen Programm informierte uns die Gruppe zunächst über die Möglichkeiten und Angebote der weiterführenden Schule. Dabei gab sie uns einen Einblick in die Gestaltung des Unterrichts im Allgemeinen und des Offenen Ganztags im Besonderen. So erfuhren wir, dass in der Schule ab der fünften Klasse im Blockunterricht unterrichtet wird und dass für alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit besteht, sich in diakonischen Projekten zu engagieren. Das Programm war sehr abwechslungsreich und spannend.

Die Musiklehrerin und ein Schüler der Klasse 9 interpretierten begleitet von einer E-Gitarre das Sinatra-Stück "Something Stupid". Auch ein Lied der Gruppe "Die Ärzte" wurde zu Gehör gebracht. Das beeindruckte besonders die Schüler der vierten Klasse. Im Mittelpunkt der Darbietung stand ein Stück der Theatergruppe. Sie zeigte uns, dass an der Schule nicht einfach nur ein vorgegebenes Stück geprobt und aufgeführt wird, sondern dass alle Schauspieler die Möglichkeit haben, sich aktiv in die Erarbeitung mit einzubringen. So schrieb die Gruppe teilweise die Dialoge neu und veränderte den Schluss. Man merkte den Schülerinnen und Schülern an, dass sie sich gut und mit viel Freude in die Proben zu ihrem Theaterstück gestürzt hatten. Inhaltlich ging es um eine ganze Palette von Themen der Jugendlichen – vor allem Mobbing und der tägliche Stress und Ärger zu Hause wurden angesprochen. Das Engagement der Mittelschüler wurde durch lang anhaltenden Applaus der Seelitzer belohnt. Einige nutzten die günstige Gelegenheit und stellten Fragen an die Gäste. So konnte sicher auch ein guter Impuls für zukünftige (Schul)entscheidungen gegeben werden.

25.01.2011 | MITeinander-Abend - Fortsetzung

"Jedes Kind braucht einen Platz", behauptete Dieter Leicht und gab uns in seinem Vortrag weitere Anregungen zur Begleitung der seelischen Entwicklung von Kindern. Knapp 10 Leute waren gekommen und sahen sich in gemütlicher Runde bei einer Tasse Tee den 2. Teil eines Veranstaltungsmitschnitts des Referenten an.

Der nächste Miteinanderabend findet am 18. April 2011, 19.30-21.30 Uhr statt und steht unter dem Motto: "Aus dir wird mal was! - Was wir für die Zukunft unserer Kinder tun können". Dann wird Dieter Leicht unseren Miteinander-Abend persönlich leiten.

12.01.2011 | Hausmusik

Am Mittwoch, den 12.01.2011, trafen sich viele unserer Schüler, Lehrer und Eltern zur Hausmusik in der Schule. Bei dieser, schon zur Tradition gewordenen Musizierstunde, erklangen nochmals die mit viel Fleiß geübten Weihnachtslieder und Musikstücke. In diesem Jahr nahmen auch erstmals die Kinder aus den GTA`s (Ganztagsangebote) Klavier und Flöte teil. So konnten wir zum Beispiel ein Klavierstück für sechs Hände, ein kleines Flötenorchester, viele einzelne Klavier- und Flötenstücke sowie eine Geige im Zusammenspiel mit Gitarre erleben. Zum Abschluss zeigten uns die Schüler aus dem GTA Tanzen-Turnen-Sichern einem Tanz in der Turnhalle. Es war wieder ein sehr schöner Nachmittag und wir laden ganz herzlich schon zur nächsten Hausmusik, am 11.05.2011, um 16.00 Uhr, in unsere Aula ein.

10.01.2011 | Schulmathematikolympiade

Dieses Jahr beteiligten sich die Schüler der 3. und 4. Klasse an der 50. Mathematikolympiade. Am 10.Januar knobelte fast die ganze Klasse 4 an den doch recht anspruchsvollen Aufgaben. Keiner der Teilnehmer gab auf und jeder konnte Bewertungspunkte erzielen. Ebenso in Klasse 3, wo sich fast die Hälfte der Klasse den schwierigen Aufgaben stellte. Die drei Besten jeder Klasse sind nun zur zweiten Stufe angemeldet. Wie viele Kinder unserer Schule an Stufe zwei nach den Winterferien teilnehmen werden, wird erst noch entschieden. Bis dahin trainieren wir weiter fleißig Knobelaufgaben.

07.01.2011 | Schulweihnachtsprogramm

Schnee und Eis bescherten den Kindern im Dezember nicht nur zwei schulfreie Tage, sondern erforderten auch einen Aufschub unseres Schulweihnachtsprogramms. So konnten wir am 7.Januar zum Beginn der Epiphaniaszeit noch einmal besonders feiern. Die Schulkinder erzählten und spielten im Krippenspiel die Ereignisse der heiligen Nacht und der Chor und die Bläser erfüllten die Seelitzer Kirche noch einmal mit weihnachtlichen Klängen. Da strahlte so mancher vor weihnachtlicher Freude und schöner Erinnerung an das vergangene Weihnachtsfest…

Januar 2011 Schul-Engel

"Lass Dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem."
Römer 12,21 – Jahresspruch 2011

Ein neues Jahr hat begonnen. Wir wünschen allen Kindern, Eltern, dem Lehrerteam, den Mitgliedern des Schulvereins und unseren Freunden und Förderern ein gesegnetes, behütetes, spannendes, erfolgreiches Neues Jahr 2011! Wir bedanken uns für all das, was wir gemeinsam erleben und voranbringen konnten – für gute Gedanken und Ideen, für vielfältige Unterstützung und Hilfe auf allen Ebenen, die für unsere Schule wichtig und wertvoll ist. Im November vergangen Jahres stellten wir die Aktion "Schulengel" vor – eine Möglichkeit, bei Einkäufen im Internet Spendengelder für die Schule zu erhalten. Bis zum Januar konnten so bereits 175 Euro gesammelt werden. Herzlichen Dank allen Unterstützern! Weitere Informationen gibt es unter www.schulengel.de.

21.12.10 | Es weihnachtet sehr

Ein weiterer Höhepunkt in der Adventszeit war unser Projekttag, der sich ganz um das Thema Weihnacht und Advent drehte. Punsch und Plätzchen, Filzarbeiten, weihnachtliche Basteleien und viele andere schöne Sachen entstanden in unserer "Schulweihnachtswerkstatt". Unsere Klasse 2 erlebte ihren Projektvormittag in der Bäckerei und feierte am Nachmittag voller Vorfreude gemeinsam mit ihrer Partnerklasse in der Förderschule Zettlitz. Natürlich wurde auch gemeinsam viel gesungen und sich auf die schöne Weihnachtszeit – das Fest der Geburt Jesu – eingestimmt.

Dezember 2010 Adventslichtlein

Wie immer zur Adventszeit trafen wir uns auch in diesem Jahr jeweils am Montagmorgen alle gemeinsam zum traditionellen "Adventslichtlein". Jede Klasse gestaltete eine Andacht. So sangen, beteten und bedachten wir die Vorbereitungszeit auf Weihnachten: wir räumten unsichtbare Steine auf unserem Weg zur Krippe fort, erfuhren von den Heiligen Barbara und Nikolaus, hörten Geschichten, Gedichte und lösten Rätsel zur Bedeutung weihnachtlicher Gegenstände.

02.12.10 | Völkerballturnier in Rochlitz

"Sport Frei!" – Der dritte Platz bei der Vorrunde zum Völkerball-Vergleichsturnier der Grundschulen brachte uns die Bronzemedaille ein. Dabei war das Ergebnis mehr als knapp – punktgleich mit dem Zweitplatzierten haben wir leider weniger Treffer als unsere Kontrahenten platzieren können. Unsere Schüler bewiesen aber eine Menge Sports- und Teamgeist und waren mit Spaß bei der Sache. So haben wir gezeigt, dass wir zwar nicht gewinnen, aber durchaus mithalten können!

11.11.10 | Wir feiern St. Martin

"Martin, Martin, hab keine Angst, Gott wird dich schützen" – auch in diesem Jahr probten die Kinder der Seelitzer Kurrende und unserer Schule fleißig für das Singspiel zur Martinsandacht, die wir gemeinsam in der Seelitzer Kirche feierten. Unterstützung erhielten wir von den Vorschulkindern des Evangelischen Kindergartens "Apfelbaum" in Döhlen, die als kleine "Schnattergänse" die Martinsgeschichte mitgestalteten. Nach dem Teilen der Martinshörnchen setzte sich der Zug vieler bunter Martinslaternen – angeführt von einem "richtigen" Martin auf seinem Pferd – Richtung Kindergarten Döhlen in Bewegung. Bei Würstchen, Tee und Glühwein unter freiem Himmel auf dem stimmungsvoll beleuchteten Kindergartenspielplatz ging der Tag zu Ende. Die Einnahmen aus dem Verkauf und einem kleinen Basar der Hortkinder kommen der Jose-Carreras-Stiftung zugute. Wir konnten so 400 Euro für einen guten Zweck sammeln!

02.11.10 | Gebetstreffen

"Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen." (Mt.18, 20)

Staunend erinnern was Gott in den letzten 10 Jahren möglich gemacht hat - und bittend fragen, dass Gott die Bedürfnisse von Schule, Hort, Kindergarten und Verein zu seiner Aufgabe macht, das hat unser kleines und lockeres Gebetstreffen bewegt.

02.10. / 30.10.10 Schulgarteneinsatz

Unser Schulgarten wurde mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern in zwei Oktober-Arbeitseinsätzen "winterfest" gemacht. Feldsalat und Kräuter wachsen zwar noch, die letzten Ringelblumen leuchten farbenprächtig auf den fast abgeräumten Beeten – aber die Dahlien hat der erste Frost schon welken lassen. Ordentlich Muskelkraft war beim Umgraben gefragt, und da fand sich auch noch die eine oder andere Kartoffel, die bei der Ernte wohl übersehen worden war… Herzlichen Dank an alle Gärtner und danke für die erfolgreiche Schulgartensaison und die reiche Ernte!

23.10.10 | Bunter Kuchen – bunte Schullandschaft

Am Samstag beteiligten auch wir uns, gemeinsam mit der Evangelischen Werkschule Milkau, in Mittweida, Rochlitz und Geringswalde am Kuchenbasar-Tag und sammelten Unterschriften gegen die geplanten finanziellen Kürzungen für Schulen in freier Trägerschaft. Viele unserer Schüler und Eltern haben selbst gebacken, um auf die Freien Schulen und die Folgen der geplanten Kürzungen aufmerksam zu machen. Wir möchten, das unsere Schullandschaft genauso bunt und vielfältig bleibt, wie die reich gedeckte Kuchentafel, welche zum Naschen, Verweilen und Nachdenken einlud.

21.10.10 | MITEINANDER–Elternabend

"Die Kunst, Kinder und Jugendliche zu verstehen" war das Thema des 2. Miteinander-Abends für Eltern und alle am Thema Interessierten. Miteinander verfolgten knapp 20 Leute einen eindrücklichen Vortrag von Dieter Leicht, der das scheinbar unlösbare Thema leichtfüßig humorvoll und mit vielen plastischen Beispielen in den Raum stellte. Die Quintessenz des Vortrags war verblüffend einfach und trotzdem hilfreich: "Andere Menschen verstehen heißt ihre Logik verstehen". Eine Fortsetzung mit dem Schwerpunkt "Die seelische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen verstehen" findet am 25. Januar 2011 um 19.30 in der Schulaula statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Der nächste offizielle MITEINANDER-Abend wird am 18. April 2011 stattfinden. Dann steht das Thema "In die Zukunft investieren - Kinder tüchtig machen" im Mittelpunkt. Dieter Leicht, Ehe- und Familienberater (Praxis Communicamus, Plauen), wird dazu bei uns in Seelitz zu Gast sein.

20.10.10 | "Unser" Baum des Jahres

Der Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz pflanzte auf unserem Schulgelände mit den Schülern der Klassen 2 und 4 den "Baum des Jahres 2010", eine Vogelkirsche. Herr Wanderwitz erklärte uns, dass die Vogelkirsche sozusagen die "Urform" aller Kultur-Kirschbäume ist, mit etwas kleineren Kirschen, aber vielen wundervollen Blüten im Frühjahr. Auch Thomas Schmidt, Abgeordneter des Sächsischen Landtages und unser Bürgermeister Thomas Oertel waren gekommen, um den Baum an seinen Platz auf der Streuobstwiese zu setzen. Wir wünschen uns, dass er gut wächst und gedeiht – und vielleicht wird er ja im nächsten Jahr schon Früchte tragen!

17.09.10 | Wir sagen JA! Zu freien Schulen

Vor unserer Schule hieß es heute "Bitte recht freundlich", dann alle Schüler, Lehrer und ein Teil der Eltern hatten sich versammelt zum großen Fototermin. Mit einem selbst gestalteten Aufruf an die Landtagsabgeordneten (siehe Startseite) wollen auch wir uns gegen die Kürzungspläne der Sächsischen Landesregierung aussprechen.

September 2010 | Damit's bunt bleibt

Die Sächsische Landesregierung verabschiedet im Dezember 2010 den Haushalt für das Jahr 2011/12. Eine Reihe von Einsparungen sind geplant – unter anderem auch die Kürzung der Mittelzuweisungen für Freie Schulen um 11% sowie der Wegfall des Schulgeldersatzes für einkommensschwache Familien. Unter Federführung der Schulstiftung der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens entstand die Initiative "Ja! Zu freien Schulen", die auf einer Internetplattform informiert, den Austausch zum Thema ermöglicht und die Kräfte gegen die Kürzungspläne bündelt. Es sind bis zur Abstimmung am 14./15. Dezember eine ganze Reihe von Aktionen geplant. Liebe Eltern, Lehrer, Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins, bitte informieren Sie sich und unterstützen Sie uns, mit Gebet und Fürbitte, Wort und Tat – damit Freie Schulen wie wir auch in Zukunft ganz selbstverständlich zur sächsischen Bildungslandschaft gehören!

www.ja-zu.freien-schulen.de

17.09.10 | Erntedank

Gemeinsam mit einigen unserer Eltern und den Vorschülern des Evangelischen Kindergartens feierten wir eine kleine Andacht in der Seelitzer Kirche. Danach erwarteten uns die leckeren Erntedank-Frühstücksbuffets in den Klassenzimmern. Die Früchte aus Feld und Garten standen im Mittelpunkt unserer vielfältigen Aktionen an diesem Tag: Mit lustigen Gemüsegesichtern, einer Kräuterausstellung, Rätselstationen, Herbstbasteleien, Getreide-Wissen, Brötchen backen, selbst gemachten Ofenkartoffeln und Kartoffelsalat wurde das Thema "Erntedank" spannend umgesetzt. Die von uns im Vorfeld gesammelten Erntegaben wurden wieder an die Diakonie Rochlitz zum Verteilen weitergegeben.

07.09.10 | Sport frei

"Schneller, höher, weiter" – an unserem Schulsporttag stand das sportliche Kräfte messen im Mittelpunkt. Nach einer gemeinsamen Erwärmung auf dem Schulhof zeigten alle Schüler ihre Leistungen in den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Wurf. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die jeweils besten drei Mädchen und Jungen jeder Klasse mit einer Urkunde belohnt. Aber auch wenn nicht jeder ein Sieger sein kann – wir wissen, dass Sport und Bewegung gesund sind und waren mit Spaß an der Sache dabei!

06.09.10 | Mit Gummistiefeln, Kescher und Mikroskop…

…sind ab sofort unsere Tümpelforscher im Einsatz, denn unser komplett neu gestaltetes Teichbiotop ist fertig gestellt und wurde eingeweiht! Die ersten Bewohner – Wasserläufer, Libellenlarve, Schnecke und Co. - sind bereits eingezogen. Im Rahmen des GTA heißt es nun montags "Was lebt denn da?" Ein herzlicher Dank geht an Herrn Engler vom Crossener Quenglerhof, der das große "Bauprojekt" vorangebracht und fachlich begleitet hat.

07.08.10 | Das neue Schuljahr beginnt

Der Schulanfangsgottesdienst in der Seelitzer Kirche gehört bei uns zu jedem Schuljahresbeginn. Natürlich sind dann besonders die Schulanfänger der neuen ersten Klasse gespannt und aufgeregt. 22 Mädchen und Jungen starteten gemeinsam mit ihrer neuen Klassenlehrerin, Frau Martina Seng, in eine hoffentlich glückliche, spannende und erfolgreiche Grundschulzeit. Das Programm zur Schuleinführung gestalteten die Kinder der Klassen 2-4, der Schulchor und unser "Schüler-Eltern-Bläserkreis". Jede Klasse erhielt einen Bibelspruch, der die Kinder durchs Schuljahr begleiten soll. Gemeinsam erbaten wir Gottes Segen für unsere Schule, die Lehrer und Erzieher und jedes einzelne Kind. Im Anschluss an den Gottesdienst erlebten die Erstklässler eine kleine erste Unterrichtsstunde – und dann brachte ein Pferdewagen die Zuckertüten ans Schultor.

Schuljahr 2009/10zum Anfang ↑

25.06.10 | Wir verabschieden uns in die großen Ferien

Mit unserem traditionellen Schuljahres-Abschlussgottesdienst haben wir das Schuljahr beendet. Unsere Viertklässler gestalteten dazu das Theaterstück "Die Bürger von Schilda", was für viel Fröhlichkeit und Applaus sorgte. Die 20 Mädchen und Jungen der vierten Klasse werden ab August aufs Gymnasium oder die Mittelschule wechseln. Als Abschiedsgeschenk und Erinnerung an die Grundschulzeit wurden den Kindern und Lehrern wunderschön gestaltete Fotobücher überreicht, und manch einem der anwesenden Eltern standen ein bisschen die Tränen in den Augen… Liebe Klasse 4, wir werden Euch immer in guter Erinnerung behalten! Im Anschluss an den Gottesdienst wurden dann für alle die Zeugnisse ausgegeben – und endlich die Ferien eingeläutet!

12./ 13.06.2010 | Ein starker Tag mit August

Als es hieß, dass sich der historische „Fürstenzug zu Dresden“ (www.fuerstenzugdresden.de) die Ehre erweisen wird, nach Seelitz zu kommen, war es uns, dem Evangelischen Schulverein Rochlitzer Land e. V., klar, auch wir wollen dabei sein. Genau wie diesem Verein, der eine feste Bindung zu Seelitz hat, liegt auch uns der Ort, in welchem unsere Schule steht, am Herzen. Darum waren auch wir beim bunten Programm der Vereine auf dem Seelitzer Reiterhof vertreten - mit heißen Waffelleckereien, Geschicklichkeitsspielen, Basteln und einer Fühlstrecke. Beim Verkauf des von den Hortkindern selbstgemachten Apfelgelees haben uns begeisterte Leckermäuler erzählt, in welchen Variationen dieser besonders gut schmeckt. Unsere Chorkinder haben auf der Festbühne mitgewirkt. Zum krönenden Abschluss kamen dann August der Starke mit seinen Vor- und Nachfahren und nahmen uns ein Stück mit in unsere sächsische Vergangenheit.

05.06.2010 | Wer nicht da war, hat was verpasst!

Unser alljährliches Schulfest begann mit einem Singspielausflug zu Noah und seiner Arche. Die Chorkinder haben wieder mit ihrem Spiel und Gesang wunderbare Bilder und Gedanken in unsere Köpfe gezaubert. Danach lud uns eine riesige Kuchentafel ein. Die zukünftigen Schüler der neuen Klasse 1 lernten ihre Lehrerin kennen und ließen mit ihr gemeinsam Luftballons aufsteigen. Die Zeit bis zum beliebten Fußballturnier konnte auf sehr vielfältige Art verbracht werden. Da gab es zu filzen, Buttons zu malen, Landschaften zu fühlen, nach Edelsteinen zu schürfen, ein großes Steinbild zu legen, sich schminken zu lassen oder seine naturkundlichen Kenntnisse zu testen oder zu erweitern. Auch konnte man sich durch unsere Schule führen lassen, um zu sehen, wie wir lernen und was wir dabei alles schaffen können, was die liebevoll gestalteten Klassenzimmer zeigten. Über eine Bildershow im Eingangsbereich ließen wir Eltern und Besucher an unserem Schulalltag teilhaben. Als die Posaunen zur Fußballsiegerehrung riefen, ging unser schönes Fest dem Ende entgegen. Nun hieß es schnell noch eine Bratwurst mit Fassbrause genießen und sich auf das kommende Jahr freuen.

12./13.06.10 | Fürstentag in Seelitz

Gemeinsam mit dem Evangelischen Kindergarten werden sich Schule und Hort auch zum Fürstentag in Seelitz präsentieren. Schaut an unserem Stand vorbei, wir haben Leckeres und kleine Basteleien vorbereitet und einen Basar wird es auch geben. Ihr findet uns am Sonntag 13.06. auf dem Gelände des Seelitzer Reiterhofes.

05.06.10 | Schulfest und Tag der offenen Tür

Den Höhepunkt des Schuljahres bildet unser traditionelles Schulfest mit Tag der offenen Tür in unserer Grundschule in Seelitz. Wir starten um 14 Uhr mit einem Programm in der Seelitzer Kirche und danach gibt es im Schulhaus und unserem großen Freigelände Kaffee und Kuchen, Spiel und Spaß und eine ganze Menge zu entdecken! Interessierte Eltern und Kinder können sich über unseren Schulalltag informieren und unsere Schule besichtigen. Wir laden dazu recht herzlich nach Seelitz ein!

04.06.10 | Wir sind (NEU) online!

Ab sofort sind wir mit unserem neuen gemeinsamen Internetaufritt von Kindergarten, Grundschule und Hort im "WWW" vertreten. So können sich alle informieren und unsere drei Einrichtungen auch online kennen lernen. Herzlichen Dank allen, die zur Entstehung und dem Gelingen der neuen Seite beigetragen haben – von der ersten Idee über Material- und Fotosammlung, der Aufbereitung und Zusammenstellung bis hin zur Finanzierung.

31.05.-01.06.10 | Projektwoche

Unsere Projektwoche in diesem Schuljahr stand unter dem Thema "Wenn Steine sprechen könnten". Deshalb drehte sich alles um Steine und wir lernten eine Menge über den Rochlitzer Porphyr, Minerale und Gesteine. Ausflüge führten uns zum Rochlitzer Berg, wo wir sogar selbst Steinmetzwerkzeug probieren konnten und nach Freiberg in die "Terra Mineralia". Wir haben Steine bemalt, gebastelt und natürlich alles für das bevorstehende Schulfest vorbereitet, an dem wir unsere Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentieren.

29.04.10 | Hausmusik

Der Hausmusik-Nachmittag stand ganz im Zeichen des herannahenden Frühlings, der in vielen Stücken be- und herbei gesungen wurde. Auf Flöte, Klavier, Keyboard und Geige zeigten unsere jungen Musiktalente wieder einmal, was in ihnen steckt. Sowohl die Anfänger mit ihren ersten kleinen Stücken als auch die "Profis" ernteten viel Applaus. Noahs tolle Klavierinterpretation des Stückes "Amelie" zeigte allen, dass es sich lohnt, immer fleißig zu üben. und mit Theresas Vortrag war zum ersten Mal auch ein Geigenstück zur Hausmusik dabei!

28.04.10 | "MITeinander" Start des offenen Vortrags- und Diskussionsforums

Der Schulverein hatte an diesem Abend zu einem interessanten Vortrag in die Seelitzer Schule eingeladen. Das Ehepaar Drossel von TEAM F – beide tätig als Familienpädagogen – sprach zum Thema "Kinder stärken durch sinnvolle Regeln" und erläuterte anhand vieler Beispiele, wie das Familienleben harmonisch gelingen kann. Anschließend wurde fleißig diskutiert und Erfahrungen mit dem eigenen Nachwuchs ausgetauscht. Neben Eltern von Kindern aus Schule und Kindergarten fanden auch weitere Interessierte den Weg nach Seelitz. Die Vortragsreihe soll im zweiten Halbjahr 2010 fortgesetzt werden.

14.04.10 | Die Schulgartensaison hat begonnen

Ab sofort gehören auch die Gummistiefel wieder zur Grundausstattung aller Seelitzer Grundschüler, denn wir starteten nach der Winterpause mit der Arbeit in unserem Schulgarten. Gemeinsam wird nun immer mittwochs gewerkelt, gesät und gepflanzt und wir hoffen, dass wir im Sommer und Herbst fleißig ernten können! Davor erwartet uns sicher noch viel Arbeit, denn nicht nur unsere Pflanzen, sondern auch das Unkraut wird sich bald regen. Herzlichen Dank allen fleißigen Helfern, die im Vorfeld gegraben und geordnet haben, für alle Pflanzenstauden-Spenden sowie die tatkräftige Elternunterstützung während der Schulgartenstunden!

31.03.10 | Osterprojekttag

Die Ostergeschichte von Jesu´ Kreuzweg und die frohe Botschaft der Auferstehung standen im Mittelpunkt unseres Projekttages vor den Osterferien. Gemeinsam mit unseren Eltern trafen wir uns morgens zur Osterandacht mit einem Singspiel in der Aula. In den geschmückten Klassenzimmern erwartete uns danach ein leckeres Osterbrunch-Buffet. Die Osterbotschaft und das Frühlingserwachen wurden in den einzelnen Klassen ganz unterschiedlich thematisiert. Klasse 3 und 4 erarbeiteten und erlebten einen "Kreuzweg" in Schule und Kirche, auf dem die einzelnen Stationen der Passions- und Ostergeschichte nachempfunden wurden. Für alle Kinder gab es eine kleine versteckte Überraschung und natürlich die Osterkerze, die nun zu Hause in unseren Familien auf dem Frühstückstisch leuchtet. 

03.03.10 | Theaterspiel der Zettlitzer Förderschüler

Die Schüler unserer zweiten Klasse sowie Kinder des Evangelischen Kindergartens in Döhlen erlebten an der Förderschule für geistig Behinderte in Zettlitz das Märchen "König Drosselbart". Die Schüler der Theatergruppe hatten im sprachlichen Förderunterricht das Märchen geprobt, Kostüme und Bühnenbild wurden im Rahmen des Ganztagsangebotes gestaltet. Das Publikum war begeistert und Berührungsängste gab es keinerlei – im Gegenteil, gemeinsam hatten alle viel Spaß miteinander.

03.03.10 | Ausgabe der Bildungsempfehlungen

Wie alle anderen Kinder der 4. Klassen in Sachsen wurden auch bei uns die Bildungsempfehlungen für die weiterführenden Schulen ausgegeben. 12 Schülern wurde der Weg ans Gymnasium vorgeschlagen, 8 Schüler werden die Mittelschule besuchen. Wir wünschen unseren Viertklässlern eine gute Schulwahl und viel Freude und Erfolg an ihrer neuen Schule!

24.02.10 | Vorbereitungstreffen für das Schulfest / Tag der offenen Tür am 5. Juni

Die Planung zum Schulfest läuft – und wieder werden viele fleißige Helfer gebraucht! Zum ersten Vorbereitungstreffen hatte Frau Jenichen eingeladen, denn vieles ist zu organisieren und vorzubereiten. Das Schulfest und die dazugehörige Projektwoche werden unter dem Thema "Wenn Steine sprechen könnten" stehen. Am 19.5. findet ein zweites Treffen statt. Wer sich noch einbringen möchte, bitte Termin vormerken!

05.02.10 | Andacht zum Halbjahresabschluss

Das erste Schulhalbjahr ist bereits vergangen, und mit der Schuljahresabschlussandacht nach der Zeugnisausgabe verabschiedeten wir uns in die Winterferien. Die vierte Klasse führte uns das Theaterstück "Der Froschkönig" vor, welches sie selbständig eingeübt hatte. Schauspielerische Leistung, Kostüme und Ausstattung sorgten für viel Beifall. Die Andacht gestaltete die zweite Klasse mit einem Programm zum Thema "Tiere".

28.01.10 | Völkerball-Vergleichsturnier in Rochlitz

Zum Völkerball-Vergleichsturnier der dritten und vierten Klassen fuhren jeweils fünf unserer "Sportskanonen" gemeinsam mit Herrn Brumme nach Rochlitz, um sich mit den anderen Grundschulen der Region zu messen. Ein dritter Platz sorgte bei den Teilnehmern zwar nicht für Jubel, aber Siegen ist ja nicht das Wichtigste – und Spaß gemacht hat es trotzdem.

27.01.10 | Opernbesuch

Unsere dritte Klasse besuchte im Rahmen des Musikunterrichts das Musical "Aschenputtel" in der Leipziger Musikalischen Komödie. Alle hatten sich schon lange auf diesen besonderen Schultag vorbereitet und lauschten gespannt der Vorstellung. Opernerfahrungen hatten alle Kinder bereits in der zweiten Klasse mit "Papageno und die Zauberflöte" gesammelt.

21.01.10 | Seelitzer Schule steht allen offen

In vielen Schulen fanden in der letzten Zeit "Tage der offenen Tür" statt, an denen sich Neugierige und Interessenten über die Schulen informieren konnten. Wir möchten uns gern zum Schulfest mit Tag der offenen Tür am 5 Juni der Öffentlichkeit präsentieren. Die Vorbereitungen dazu sind schon in vollem Gange. Wer bis dahin nicht warten möchte, kann nach telefonischer Anmeldung immer bei uns reinschauen – "unsere Türen stehen offen", und wir ermöglichen gern einen Einblick in unser Schulleben.

14.01.10 | Hausmusik

Unser Schulhaus ist immer von Musik erfüllt – aber ganz besonders natürlich zum Hausmusik-Nachmittag! Hier zeigten alle unsere Musiktalente, was sie in der letzten Zeit gelernt haben – auf der Flöte, Gitarre, dem Keyboard, Klavier… Im Januar standen noch einmal die Weihnachtslieder auf dem Programm.

17.12.09 | Adventsgottesdienst

In der Adventszeit erlebten wir gemeinsam die Weihnachtsgeschichte mit einem Krippenspiel und  Gesang in der Seelitzer Kirche. Wir wollten uns auf die Weihnachtsbotschaft besinnen und für ein gutes Jahr Danke sagen, bevor wir uns in die Weihnachtsferien verabschiedeten.

25.11.2009 | Tage der Demokratie

Angeregt und wesentlich vorbereitet durch Eltern erlebten die Kinder der dritten und vierten Klasse die "Tage der Demokratie" an unserer Schule. Durch Streben nach Demokratie und Freiheit, Glaubensgewissheit, Zivilcourage, Mut, auch durch Leid und Aufopferung habe viele Menschen die friedliche Revolution vor 20 Jahren in unserem Land bewirkt. Um unseren Kindern zu vermitteln, dass es selbstverständlich zum Leben gehört, Demokratie aktiv zu gestalten und sich vielfältig zu engagieren, hatten wir dieses Thema in zwei Projekttagen bearbeitet und uns dazu Gäste eingeladen. Die Klasse 4 bereitete sich mit einem Anspiel zum Thema Diktatur vor und spielte die Geschichte des "Eisbeinfabrikanten Rudi Schweinhax" vor. Herzlichen Dank allen, die an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren!

14.11.09 | Aktion "Weihnachtsfreude"

Unser Bürgermeister Herr Oertel stellte uns die Aktion „Weihnachtsfreude bringen“ vor. Wir sammelten in der Schule und im Kindergarten Gaben und Päckchen für rumänische Familien und Kinderheime, um etwas von unserer Weihnachtsfreude abzugeben.

11.11.09 | Martinstag

Gemeinsam mit dem Evangelischen Kindergarten in Döhlen trafen wir uns mit Eltern und Großeltern am späten Nachmittag zur Martinsandacht. Die Chorkinder gestalteten unter Leitung von Frau Jenichen und Kantor Reichel ein Singspiel, und auch der Kindergarten war mit kleinen "Martinsgänschen" dabei. Den anschließenden Martinsumzug vieler bunter Laternen von der Seelitzer Kirche zum Döhlener Kindergarten führte Herr Bemmann als Martinsreiter an. Im Kindergarten sorgten Würstchen, Tee und Glühwein und ein kleiner Basar für einen schönen Abschluss des Tages. Der Verkaufserlös kommt der Jose-Carreras-Stiftung für leukämiekranke Kinder zugute. Es konnten 300 Euro gesammelt werden!

15.09.09 | Erntedank

Unseren Erntedank-Projekttag feierten wir mit einer Andacht in der Seelitzer Kirche. Es wurden auch wieder fleißig Erntegaben in den Klassen gesammelt, welche an die Diakonie Rochlitz gegeben wurden. In den einzelnen Klassen beschäftigten sich die Kinder auf verschiedene Art und Weise mit dem Thema "Erntedank", es wurde gewerkelt, gestaltet und gebastelt und es sind viele schöne Kunstwerke entstanden.

08.08.09 | Wir starten ins neue Schuljahr 2009/10

Mit dem traditionellen Schuljahresanfangsgottesdienst begann für uns am 8.August das neue Schuljahr. Schüler, Lehrer, Eltern und der Schulverein baten um den Segen für ein fröhliches und erfolgreiches Lernen und Miteinander an unserer Evangelischen Grundschule. Ein besonderer Tag war dies natürlich für die 14 Mädchen und 7 Jungen unserer ersten Klasse, für die ein neuer spannender Lebensabschnitt begonnen hat. Das Singspiel und Programm der Schulkinder sowie die erste Schulstunde stimmten sie auf die Schulzeit ein. Und dann gab es endlich die Zuckertüten!

Juli 09 | Sanierungsarbeiten an unserer Schule

Mit Fördermitteln des Konjunkturpaketes II konnten an der Schule einige Sanierungsmassnahmen umgesetzt werden. Das Gebäude, in dem sich unsere Klassenzimmer befinden, erhielt eine Wärmedämmung, neuen Putz und Anstrich sowie neue Fenster in zwei Klassenräumen. Auch eine neue, sparsamere Heizungsanlage wurde installiert.